Tipps & Tricks rund um Apple, Mac, iPhone, iPod, iPad und Apple Watch für Umsteiger, Einsteiger und Neugierige

Zwei und mehr Bildschirme am Mac nutzen

Ich wollte an meinem Mac mini zwei Bildschirme nutzen. Leider hat dieser nur einen DVI-Anschluss, ich musste mir also etwas einfallen lassen. Und gleich vorweg: Y-Splitter funktionieren nicht, Sie können sich die Anschaffung sparen. Ich recherchierte in vielen Mac-Foren, viele Benutzer wollten wie ich einen zweiten Monitor an ihrem Mac mini anschließen. Die Antworten waren leider überhaupt nicht hilfreich, da man nur mit einem "Geht nicht." oder komplexen und teuren Lösungen abgestempelt wurde. Nach weiterer Recherche bin ich auf sogenannte 'USB Graphics Adapters' (im Internet meist mit der Abkürzung 'UGA' zu finden) gestoßen.

Das UGA-Prinzip funktioniert so, dass per USB eine Art externe Grafikkarte an den Mac angeschlossen wird. Auf diese Weise lassen sich bis zu vier zusätzliche Bildschirme anschließen. Obwohl ich vorerst skeptisch war bestellte ich mir einen solchen UGA des Herstellers DisplayLink über eBay für knapp 55,00 Euro. Nachdem ich die auf CD beiliegenden Mac-Treiber installiert und meinen Mac neugestartet habe musste ich nur noch den Adapter über das beiliegende USB-Kabel mit meinem Mac verbinden und nach wenigen Sekunden sprang der zweite Monitor an und Mac OS X erschien auf beiden Monitoren. Perfekt.

Ein kleiner aber nicht störender "Nachteil" ist, dass USB natürlich langsamer ist als die direkte Verbindung. Das fällt aber eigentlich nur auf, wenn man auf dem über den USB verbundenen Bildschirm ein Video laufen lässt. Solange das Video im Fenstermodus läuft, gibt es absolut keine Probleme - sobald man in den Vollbildmodus wechselt, ruckelt das Video ein wenig. Das ist auch schon der einzige Nachteil.

Abschließend kann ich Lesern, die ebenfalls mehrere Monitore nutzen möchten, den Weg des UGA nur empfehlen. Die Adapter gibt es von verschiedenen Herstellern massenweise bei eBay.