Tipps & Tricks rund um Apple, Mac, iPhone, iPod, iPad und Apple Watch für Umsteiger, Einsteiger und Neugierige

Poppy – 3D-Fotos und -Videos mit dem iPhone oder iPod Touch aufnehmen

Bei meinen regelmäßigen Streifzügen durch die Crowdfunding-Welt auf der Suche nach neuen, innovativen Ideen bin ich im Juli 2013 auf »Poppy« gestoßen, einen iPhone-Aufsatz, mit dem sich 3D-Fotos und -Videos aufnehmen lassen sollten. Schon immer von 3D fasziniert, warf ich 74,00 USD in den Topf und erhielt im Februar 2014 dann endlich als Reward eine schwarze Poppy, einen Trageriemen sowie eine Mikrofaser-Schutzhülle.

Der leichtgewichtige und sorgfältig aus Kunststoff und Glas konzipierte Aufsatz bietet einen Steckplatz, in den das iDevice mit Hilfe eines Einbaurahmens von oben eingeschoben werden kann. Poppy wird hierbei mit unterschiedlichen Steckmodulen für iPhone 4(s) als auch iPhone 5(s) sowie iPod Touch angeboten.

Die Unterseite des Gadgets ist hohl, sodass der Benutzer sein iDevice mit den Fingern bedienen kann und bspw. Kamera-Einstellungen vornehmen kann. Insgesamt wirkt die Konstruktion sehr robust und stabil.

Die eigentliche Technik hinter Poppy ist dabei eine sehr simple Konstruktion: Nach dem Einsetzen des iDevice befindet sich vor dessen Kamera ein Splitter — also ein Spiegel. Die Kamera nimmt so ein normales Bild durch die Kamera und ein zweites, leicht verschobenes durch den Splitter auf. Die fertigen Aufnahmen werden durch das Vermischen der beiden stereografischen Ansichten erzeugt. Durch die Beschränkung auf die rein optische Funktion benötigt Poppy keine Batterien oder anderes elektronisches Zubehör.

Während offiziell die Verwendung der offiziellen Poppy-App empfohlen wird und diese auch einige nette Funktionalitäten mit sich bringt, funktioniert Poppy grundsätzlich mit jeder Kamera-Anwendung. Erstellte Fotos landen im regulären Foto-Stream des iDevice und lassen sich mit der Poppy-App in animierte Wiggle-GIFs umwandeln.

Zu beachten ist, dass es sich bei Poppy um eingeschränktes Gadget mit Spaß-Faktor handelt, das sich hervorragend zum Experimentieren im Heimgebrauch eignet, allerdings nicht mit professionellen 3D-Kameras mithalten kann. Poppy funktioniert dabei sowohl als 3D-Viewer als auch -Kamera: So lassen sich nicht nur Fotos schießen und Videos aufnehmen, sondern auch Musik- und YouTube-Videos sowie Film-Trailer in 3D ansehen. Poppy ist für 59,95 USD im Store der offiziellen Website erhältlich.