Tipps & Tricks rund um Apple, Mac, iPhone, iPod, iPad und Apple Watch für Umsteiger, Einsteiger und Neugierige

Das Terminal zum Sprechen bringen

Unter Mac OS X existiert eine Sprach-API, mit der Sie Ihr Mac OS X zum Sprechen bringen können. Hierfür kommt der say-Befehl im Terminal (befindet sich im Programm-Ordner "Dienstprogramme") zum Einsatz. Diese API nutzt übrigens auch der iPod Shuffle um Song-Titel, Alben-Titel und Wiedergabe-Listen vorlesen zu können. Bei der Synchronisation des iPods in iTunes werden die ID3-Tags der Tracks gelesen und mit dieser API vertont und dann mit auf den iPod geladen. Prinzipiell können Sie mit folgendem Befehl loslegen.

say "macs & moritz"

Die Default-Stimme wird allerdings recht schnell langweilig – glücklicherweise bietet die API eine ganze Palette an Stimmen, die sich mit dem Parameter -v auswählen lassen.

Männliche Stimmen

say -v Bruce "macs & moritz"
say -v Fred "macs & moritz"
say -v Junior "macs & moritz"
say -v Ralph "macs & moritz"

Weibliche Stimmen

say -v Agnes "macs & moritz"
say -v Kathy "macs & moritz"
say -v Princess "macs & moritz"
say -v Vicki "macs & moritz"
say -v Victoria "macs & moritz"

Weitere Stimmen

say -v Albert "macs & moritz"
say -v "Bad News" "macs & moritz"
say -v Bahh "macs & moritz"
say -v Bells "macs & moritz"
say -v Boing "macs & moritz"
say -v Bubbles "macs & moritz"
say -v Cellos "macs & moritz"
say -v Deranged "macs & moritz"
say -v "Good News" "macs & moritz"
say -v Hysterical "macs & moritz"
say -v "Pipe Organ" "macs & moritz"
say -v Trinoids "macs & moritz"
say -v Whisper "macs & moritz"
say -v Zarvox "macs & moritz"

Selbstverständlich können Sie auch Text-Dateien einlesen und durch die Sprach-API vertonen lassen. Hierzu müssen Sie lediglich über die Parameter -f ("File") und -o ("Output") die Text-Datei und die Output-Datei angeben.

say -f "/Volumes/Macintosh HD/Users/thomas/Desktop/test.txt" -o "/Volumes/Macintosh HD/Users/thomas/Desktop/test.aiff"

Als Ergebnis erhalten Sie eine AIFF-Audio-Datei, die Sie nun – falls gewünscht – via iTunes in den MP3-/AAC-Format umwandeln können.